CYNETART 2016
Performance
Ort: Festspielhaus Hellerau > GROßER SAAL     Datum: Samstag, 12.11.2016     Uhrzeit: 21.00 Uhr
Foto: © CAMILLE BLAKE
Performance


STINE JANVIN MOTLAND
PRESENTS FAKE SYNTHETIC MUSIC
SHAPE Showcase 5 | Konzert
Stine Janvin Motland Die in Stavanger geborene und in Berlin lebende Sängerin Stine Janvin Motland arbeitet mit experimenteller Musik, Klang und audiovisueller Performance. Sie erforscht die körperlichen Eigenschaften der Stimme, die Akustik ihrer Umgebung und neue Performance-Strategien. Ihr Interesse an den uneindeutigen und unbekannten Qualitäten der Stimme führt sie zur ständigen Weiterentwicklung ihres Repertoires. Ihre jüngsten Arbeiten umfassen Imitation, abstrakte Erzählformen und Soundcollagen, die auf eine Vielzahl von Genres und Traditionen elektronischer Musik, Klangpoesie, Folk Music und verschiedene menschliche Sprachen, Vogelstimmen und Tiergeräusche verweisen.

http://shapeplatform.eu/artist/stine-janvin-motland/

.

 Teilen
Performance
EDWIN VAN DER HEIDE
LSP
Laser Performance
LSP ist eine Serie von Arbeiten, in denen Edwin van der Heide komponierte Korrelationen zwischen Licht, Klang und Raum erzeugt. Speziell für CYNETART entwickelt ist LSP eine live Performance mit räumlich spürbaren Qualitäten.
Performance
QUADRATURE
ORBITS
A/V Performance, Live-Datenübertragung
Erleben Sie den poetischen Tanz, manchmal chaotisch und scheinbar doch organisch, den Satelliten und Weltraummüll live erzeugen, während sie sich um uns herum drehen.
Performance
NAUT HUMON & EDWIN VAN DER HEIDE
PLAYTHING - MARYANNE AMACHER
Performance und Vortrag, in Englisch
Das Publikum erlebt das physiologische Phänom »Otoacoustic Emission«, bei dem die eigenen Ohren selbst zum Tongenerator werden!
Performance
NAUT HUMON & EDWIN VAN DER HEIDE
ELECTRONIC COMPOSER ZBIGNIEW KARKOWSKI
Performance und Vortrag, in Englisch
Speziell für die CYNETART haben van der Heide und Humon eine 50-minütige Interpretation von Zbigniew Karkowski‘s vielgestaltigem Werk entwickelt.

Performance
Kablam
A/V Performance
SHAPE Showcase 6
Sie experimentiert mit den radikalen Möglichkeiten der Musik, der Umgebung in einem Klub oder der Definition des Dancefloors. Unverkennbar mixt sie kontrastreiche Genres, intensive Clubtracks und experimentelle elektronische Musik
Performance
JULIEN BAYLE
ALPHA
DAVE Light Stage | CYNETART Preview
ALPHA ist eine Live-Performance, die Sound und Visuals dicht und eindringend ineinander webt.
Performance
Masayoshi Fujita
CYNETART Preview
DAVE Beyond The Club | SHAPE Showcase 2
Masayoshi Fujita, ein japanischer in Berlin lebender Vibraphon-Spieler. Als CYNETART-Vorschau spielt er zum DAVE-Festival sonntags in der Kreuzkirche.
Performance
MARTA HEBERLE
TransHeXXXenTanzPlatz
SHAPE Showcase 3 | A/V Performance
Marta Heberle macht Musik für Menschen mit Gehörschwäche. Als Künstlerin und Theoretikerin beschäftigt sie sich mit Transhumanismus und der Idee der Entgrenzung und Überwindung des Menschseins.
Performance
TeZ
PV868
SHAPE Showcase 3 | A/V Performance
Maurizio Martinucci (aka TeZ) nutzt Technologie als ein Werkzeug, um Wahrnehmungseffekte und die Beziehung zwischen Licht, Klang und Raum zu erforschen.
Performance
LAURA LUNA & PASCAL SILONDI
A/V Performance
SHAPE Showcase 4
Laura Luna arbeitet mit Prozessen wie Feedback, fehlerhaften oder zufälligen Programmierungen zusammen mit überlappenden Loops und der Aufzeichnung vorgefundener Klangereignisse.
Performance
PEDER MANNERFELT
A/V Performance
SHAPE Showcase 4
Früher bekannt als The Subliminal Kid hat der schwedische Produzent in der letzten Zeit eine Serie von außergewöhnlichen Arbeiten veröffentlicht, darunter einige Remixes für Massive Attack.
Performance
NICOLAS MAIGRET
THE PIRATE CINEMA
SHAPE Showcase 5 | A/V Performance
NICOLAS MAIGRET legt die inneren Arbeitsweisen von Medien offen, indem er Grenzbereiche zu Fehlfunktionen, Einschränkungen oder technischem Versagen erforscht.
Das CYNETART Festival 2016 ist eine Veranstaltung der Trans-Media-Akademie Hellerau e.V. in Kooperation mit
HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste
Das CYNETART Festival 2016 wird gefördert durch
Home English Menü