CYNETART 2017
dgtl fmnsm
Ort: Festspielhaus Hellerau, Dalcroze-Saal     Datum: SAM 18.11.2017     19:00 Uhr









Live-Online Show
DGTL FMNSM
GLEAM #02 Intimacy
GLEAM #02 Intimacy untersucht Zustände der Vertrautheit zwischen Mensch und Technologie nachdem das Internet neu war, kuratiert von Shawné Michaelian Holloway und Georges Jacotey, in Zusammenarbeit mit Josefine Soppa. (Im Rahmen der Ausstellung „When Machines Are Dreaming“ als Ausblick auf das Festival dgtl fmnsm 2018)

***premium connection to the touch of the screens and surfaces ***

In einem intimen Spektakel, moderiert von Performancekünstler*in Georges Jacotey (Athen, GR), zeigen internationale Internet- und New Media Künstler*innen ihre Arbeiten. Online. Live. Screened. Die Live- Online-Show spielt mit Formen der Präsenz und lässt Grenzen von Digitalität und physischer Anwesenheit verschwimmen, um andere Formen einer Gegenwart zu ermöglichen. Mit dem Thema Intimacy werden in der Live-Online Show künstlerische Strategien von Nähe, Privatheit und Intimität erprobt und Fragen nach möglichen Beziehungen vor dem Hintergrund einer post-digitalen Gesellschaft gestellt.

Die zweite Staffel der Live-Online-Show Gleam #02: Intimacy, eine Vorschau zum dgtl fmnsm Festival 2018 wird kuratiert von Shawné Michaelain Holloway (US) and Georges Jacotey (GR)

event page at faceboo

SHAWNÉ MICHAELAIN HOLLOWAY ist Internet-Künstlerin, die mit Sound, Video und Performance persönliche Erzählungen mit webbasiertem Material, neu zu inszeniert. Ihre Arbeiten nutzen Rhetoriken von- und über Technik und Sexualität als Werkzeug, um Machtstrukturen sichtbar zu machen. Ihre Arbeiten wurden international unter anderen in Sorbus Galleria (Helsinki, FI), Lafayette Anticipation (Paris, FR) und NTS Radio (London, UK) ausgestellt. www.shawnemichaelainholloway.com/

GEORGES JACOTEY ​arbeitet als Medien- und Performancekünstler*in in Athen. Their Arbeiten beschäftigen sich mit gender-queeren Representationen und “ironischer” Misandrie, welche unter anderem zur Manifesta 11 (Zürich), CODE art fair (Copenhagen), Nu Performance Festival (Tallinn) und dgtl fmnsm (Dresden) gezeigt wurden. Jacotey studierte am Department für Film an der Aristoteles Universität Thessaloniki, die they auf Grund der griechischen Finanzkrise von 2008 verlassen musste. Seit 2015 führen Jacotey und their Partner, Fashion-Designer Nikolaos Tsironis, die Modemarke DAGLARA mit. http://georgesjacotey.com/

artists
Ξ Caspar Heinemann
Ξ Zachary Hutchinson
Ξ Luna Merbruja
Ξ Paula Pinho Martins Nacif
Ξ Tabita Rezaire
Ξ Rafia Santana
Ξ Joey Scher
Ξ Don Washington jr


Wizz-U-als

LUNA​ ​MERBRUJA​ ​ist eine mexikanisch-athabaskan multidisziplinäre Künstlerin und Schriftstellerin. Sie ist Autorin von Trauma Queen und dem in Kürze erscheinenden Gedichtband Heal Your Love. Merbruja hat für Autostraddle und Everyday Feminism geschrieben und wurde in Nerve Endings: The New Trans Erotic und The Resilience Anthology veröffentlicht. Sie ist außerdem Mitbegründerin von VandL Productions, einem trans/queer/of colour Filmprojekt mit The Lady Ms. Vagina Jenkins.

ZACHARY​ ​HUTCHINSON​ ​(geb. 1991) ist durch Kostümbildnerei, Make Up, Theater und Video und eine obsessive Beschäftigung mit Bildern zur Kunst gekommen. Ihre Arbeit nutzt Queerness als Widerstand im Kapitalismus mit Hilfe von Spielzeug und Mode. Sie erhielt ihren BFA von SAIC und ihren MFA von der UIC. Ihre Werke wurden in Montreal, Mexico City, San Francisco CA, NYC, Los Angeles, Portland OR, Austin TX, Berlin Deutschland, Athen Griechenland, Glasgow Vereinigtes Königreich, Island, Venedig und ausgiebig in Chicago IL gezeigt. Sie gründete VideoVideoZine. com im Jahr 2013. Sie erhielt ihren BFA von SAIC und ihren MFA von der UIC. Ihre Werke wurden in Montreal, Mexico City, San Francisco CA, NYC, Los Angeles, Portland OR, Austin TX, Berlin Deutschland, Athen Griechenland, Glasgow Vereinigtes Königreich, Island, Venedig und ausgiebig in Chicago IL gezeigt. Sie gründete VideoVideoZine. com im Jahr 2013. zacharyhutchinson.com

PAULA​ ​PINHO​ ​MARTINS​ ​NACIF​ ​i​st ein brasilianisch-portugiesisches gURL und lebt in London, UK. 2017 denkt sie über das vernetzte Selbst und #selfies, #InfiltratingWithLove, #cutestuff, scamming gegen Eurozentrismus und Fremdenfeindlichkeit, und #WeaponsAgainstMassDestruction nach. http://paula.xxx/

DON​ ​WASHINGTON​ ​JR​ ​ ist ein*e webbasierte Künstler*in, die Video, Fotografie, Sound und Schreiben nutzt, um persönliche Geschichten in den öffentlichen Raum aka da web zu bringen. Beendet zur Zeit their BFA an der Art Institute of School. Their Arbeit ist die Untersuchung der Online- Effekte im Offline- Raum. Washington hat in Dfbrl8r (Chicago) und im Archer Beach House (Chicago) ausgestellt. Weitere Arbeiten sind unter https://vimeo.com/user44791294 zu sehen. und @raw_nda_ auf Instagram

JOEY​ ​SCHER​ (1996) ist eine Los (t) Angeleno/ biracial woman/ Videokünstlerin/ Akademikerin/ Puppenspielerin/ Cinephile/ Komikerin/ Streberin/ Produkt des Pharmakapitalismus die an der School of the Art Institute of Chicago studiert. Sie wird im Frühjahr 2018 einen BFA erhalten. Ihre Arbeiten stammen aus einem Konglomerat von losen Gedanken, Witzen, Auto-ethnographie und postkolonialer Theorie. Mit der Komödie/Tragödien-Trope seziert und kritisiert sie die akademische Institution und die eurozentrische/phallozentrische Kunstgeschichte. Joey hat ihre Arbeiten in Los Angeles, Chicago, Portland und London gezeigt. http://joeyscher.com/

TABITA​ ​REZAIRE​ ​ist eine französische Videokünstlerin - von Guyanese und dänischer Herkunft - Health-Tech-Politix-Praktizierende und Kemetic/Kundalini Yoga Lehrerin mit Sitz in Johannesburg. Tabitas Praktiken erschließen die Möglichkeiten von dekolonialer Heilung durch Politiken von Technik. Ihre Arbeit beschäftigt sich mit der allgegenwärtigen Matrix der Kolonialität und ihre Auswirkungen auf Technik, Sexualität, Gesundheit und Spiritualität. Ihr digitaler Heilungsaktivismus bietet eine Ersatzlektüre zu dominanten, westlichen autoritären Erzählungen, um unsere unterdrückende weiß-supremacist-patriarchal-cis-hetero-globalisierte world- screen zu demontieren. Tabita ist Gründungsmitglied der Künstlergruppe NTU, Hälfte des Duos Malaxa und Mutter des Hauses SENEB. Sie wird vertreten durch die Goodman Gallery in Johannesburg.

country: Internet
title: dgtl fmnsm – Live-Online- Show: GLEAM #02 Intimacy
work: Live-Online-Show: Screening, Net-Performances
credits: dgtl fmnsm, curators: Shawné Michaelain Holloway (US) and Georges Jacotey (GR), in collaboration with Josefine Soppa, in cooperation with S T O R E contemporary, CynetArt, Netzwerk Medien Kunst Dresden
dgtl fmnsm- Konzept und Durchführung: Thomas Dumke / Ulla Heinrich / Konstanze Schütze

dgtl fmnsm ist ein Future-Request für ein radikaleres Denken der Selbstverständlichkeit digitaler Technologien in der medienkulturell geprägten Gegenwart. dgtl fmnsm agiert als lustvolle Störung und Unterbrechung herrschender Technikdiskurse und dominierender Narrative. An verschiedenen Interventionen sind ästhetisch und theoretisch Agierende beteiligt, die signifikant ihren Körper als Ausdrucksmittel im Kontext einer sich entziehenden Gegenwart zwischen digitalen Technologien, Netzkulturen und politischer Notwendigkeit einsetzen.





 Anderen weitersagen:     
MONITOR Projektraum-Events:
Workshop / Vortrag
Bianca Ludewig / H.Naumann
Zwischen sonischer Dystopie
und persönlichem Glück
In ihrer Masterarbeit zu Utopie und Apokalypse in der Popmusik forschte die Kulturanthropologin und Musikjournalistin Bianca Ludewig zu dystopischen Musikstilen im Hardcore Techno.
Live Sound Performance
Shannon Soundquist
Spielt Live im MONITOR Projektraum
Shannon Soundquist verwendet Field Recordings und Sprachaufnahmen, die sie zu poetischen Audiogebilden formt.
Live AV Performance
adhoc
causal nexus 2
Audiovisuelle Live-Performance - Reduzierte, rhythmische Klangfragmente und Feedback-loops evozieren visuelle Pattern auf ausgedienten Fernsehgeräten.
Live DJ set
Shō & Sinosc (DJ)
im MONITOR Projektraum
Sinosc und Shō implementieren eine PS3 in ihr Setup und simulieren mit ihrem A/V b2b DJ-Set Spielerundensituationen der Jugendjahre.
Filme & Präsentation
Felidae/Reflex & Pixtur/Still
Demoszene 2011.2017
Screening, kuratiert von Stefan Pautze (Felidae/Reflex) vom Digitale Kultur e.V., ca. 60 min. Und die Präsentation: "Die Eigenheiten der Demoszene und das Tool Tooll.io" von Thomas Mann (Pixtur/Still) ca. 30 min.
Live Online Show
DGTL FMNSM
GLEAM #02 Intimacy
In einem intimen Spektakel, moderiert von Performancekünstler*in Georges Jacotey (Athen, GR), zeigen internationale Internet- und New Media Künstler*innen ihre Arbeiten.
Live
Hansen & Windisch
Live im MONITOR Projektraum
Schwärende Dronesounds auf groovige Bratzelbeats, verpilzte Hooklines zu nervösen Industrialriffs.
Live
Houschyar
Live im MONITOR Projektraum
Im Experiment mit Sprache, Umgebung und Zeit werden auditiv neue Erkenntnisse gewonnen, Gedanken injiziert und Erinnerungen gelöscht.
Förderer
Logo EU Programm CREATIVE Logo Kulturstiftung Sachsen Logo Kulturamt Dresden
Das CYNETART Festival 2017 ist eine Veranstaltung der Trans-Media-Akademie Hellerau e.V.
in Kooperation mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste
facebook_link tumblr_link vimeo_link soundcloud_link twitter_link insta_link Email_link Facebook_link Google+_link Reddit_link Tumblr_link Twitter_link
Home English Menü